Veranstaltungen

9th HLEM 2018

The 9th High Level Expert Meeting (HLEM) with the topic theme Asphere Metrology is taking place on 28th February and 1st.March 2018 at Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig, Germany

More information here: http://www.upob.de/

W3+ FAIR 2018

W3+ FAIR 2018 – Zukunftsmesse in Wetzlar verzahnt moderne Präzisionstechnologien

Am 21. und 22. Februar 2018 findet zum 5. Mal diese Netzwerkmesse statt.

Über die W3+ FAIR
Die Veranstaltung geht auf eine Industrieinitiative in Wetzlar und Mittelhessen zurück, die die Vernetzung der drei Branchen Optik, Elektronik und Mechanik vorantreiben will. Durch neue Schnittstellen sollen zukunftsweisende Technologien auf den Weg gebracht werden. Die Messe fand erstmals im Februar 2014 in der Rittal Arena in Wetzlar statt. Ein Highlight des Branchentreffs ist das hochkarätige und in weiten Teilen kostenfreie Rahmenprogramm. Ausgerichtet wird die W3+ FAIR vom Hamburger Messeveranstalter FLEET Events (www.fleet-events.de). Unterstützt wird die Veranstaltung von Namensgeber Wetzlar Network (www.wetzlar-network.de) sowie dem Komptenznetz Optence (www.optence.de).

Weitere Informationen finden Sie hier: www.w3-messe.de

Pressemitteilungen: http://w3-messe.de/de/Presse/Pressemeldungen.html

468. JENAer Carl-Zeiss-Optikkolloquium

Das 468. JENAer Carl-Zeiss-Optikkolloquium findet am Dienstag, dem 12. Dezember 2017, um 15.30 Uhr im Besucherzentrum/Innovationsraum der Carl Zeiss AG statt.

Herr Prof. Dr. Richard Kowarschik, Universitaet Jena, spricht zum Thema

"Zur Entwicklung der Angewandten Optik in Jena".

Weitere Information: .pdf

Industriegespräche Mittelhessen

2. Vortrag der Industriegespräche Mittelhessen in diesem Semester.

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe spricht

am Montag, den 11. Dezember 2017, um 18:15 Uhr
im Hörsaal III der Physikalischen Institute der JLU,
Heinrich-Buff-Ring 14, 35392 Gießen:

Dr. Markus Degünther
Stiftungsprofessor für den Studiengang „Optische Technologien“ an der THM (ab 01.01.2018 in Wetzlar)
über „Optische Beleuchtungssysteme: Anforderungen und Auslegung“

Weitere Details zum Vortrag entnehmen Sie bitte nachfolgendem Abstract:

„Sowohl für die Abbildung von Gegenständen als auch für die Bearbeitung und Änderung von Material und Materialeigenschaften mit Hilfe von Licht bedarf es der Beleuchtung dieser Objekte. Hierzu ist zunächst eine Lichtquelle notwendig, wie z.B. eine LED-Lampe, ein LASER oder auch natürliche Lichtquellen. Passt die Abstrahlungscharakteristik der Quelle jedoch nicht zur erforderlichen Ausleuchtung des Objekts ist eine Vorrichtung erforderlich, die das von der Quelle emittierte Licht in die passende Objektausleuchtung transformiert. Eine solche Vorrichtung ist ein Beleuchtungssystem. Je nach Anforderungen variiert dessen Komplexität erheblich. So reicht das Spektrum von einfachen planen Umlenkspiegeln wie sie in Mikroskopen mit geringen Anforderungen eingesetzt werden über einfache Kollektoren für z.B. Wohnraumleuchten und Straßenlaternen und über facettierte Optiken moderner Autoscheinwerfer bis hin zu aufwändigen Beleuchtungssystemen in Anlagen zur Herstellung von Nano-Halbleiterbauelementen.
Der Vortrag behandelt insbesondere die Auslegung von Beleuchtungssystemen und wie sich diese Auslegung aus den anwendungsspezifischen Anforderungen an die Objektausleuchtung ableiten lässt. Schließlich wird anhand von Beispielen der konkrete Aufbau verschiedener tatsächlicher Beleuchtungssysteme gezeigt.“

Nach dem Vortrag bietet ein kleiner Empfang im Foyer Zeit für Gespräche oder vertiefende Diskussionen. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings wird um Anmeldung bis Donnerstag, 07. Dezember 2017 gebeten.

Anmeldung
Programmvorschau

Die Industriegespräche Mittelhessen werden gemeinsam vom Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft der DPG, dem Wetzlar Network, optence und dem VDI Bezirksverein Mittelhessen e. V. organisiert.

Zentrierprüfung: Grundlagen und Möglichkeiten

In Wetzlar findet am 21. u. 22. November ein Seminar zum Thema "Zentrierprüfung" statt.

Optische Bauteile finden sich in einer Vielzahl von Produkten: von Endoskopen über Mikroskope, Kamera-Objektiven bis hin zur Lithografie- und Astrooptik. Damit die optischen Bauteile ihre Funktion erfüllen, sind enge Toleranzen notwendig, die oft am Rande des technisch Machbaren liegen. Der Zentriermessung kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu. Linsen werden oft erst nach Durchlauf der teuersten  Produktionsschritte (Schleifen, Polieren, Vergüten) zentriert. Werden bei diesem Prozess-Toleranzen nicht eingehalten, kann das Bauteil seine Funktion nicht wie vorgesehen erfüllen, auch wenn alle vorhergehenden Arbeitsschritte perfekt ausgeführt wurden. Ähnliches gilt beim Kitten von Achromaten und beim Einsetzen von Einzellinsen oder Linsengruppen in die Fassung. Nur die genaue Kenntnis geeigneter Prüfeinrichtungen und deren sachkundige Anwendung garantiert die Einhaltung und Überwachung der Fertigungstoleranzen.

Weitere Information: .pdf

Nicht sequentielle Strahldurchrechnung mit ZEMAX

Ein Kurs zur Software ZEMAX findet am 17. und 18. November in Darmstadt statt.

Dieser Kurs vertieft spezielle Themen im Umgang mit der Software ZEMAX. Kursinhalt ist die nicht-sequentielle Strahldurchrechnung, die zum Beispiel zur Analyse von Beleuchtungsoptiken und zur Untersuchung von Streulicht verwendet werden kann. Die wichtigen Anwendungsgebiete Streuung, Strahlteilung, Optimierung und Farbrechnung werden besprochen.

Die Teilnehmer sollten über Grundkenntnisse im Umgang mit ZEMAX verfügen (Eingabe sphärischer axial-symmetrischer Systeme, Optimierung mit Default-Funktion). Die Grundfunktionen von ZEMAX werden zu Beginn des Kurses anhand zweier einfacher Beispiele besprochen.

Mehr Informationen: .pdf

TAILORED OPTICAL FIBERS 2017

Workshop TOF (Taylored Optical Fibers)

Leading companies and research institutions have teamed up in the regional TOF alliance to develop and market tailored optical fibers for future applications. The shared vision, the objectives and first results of their cooperation will be presented in the first public workshop of TOF in Jena:

TAILORED OPTICAL FIBERS 2017

Harsh environment fiber, fiber sensors &
fiber light sources for new photonic applications

2017 November, 15th in Jena

Abbe Zentrum Beutenberg

More Informations:

www.tailored-optical-fibers.net

PROGRAM & REGISTRATION »

467. JENAer Carl-Zeiss-Optikkolloquium

Das 467. JENAer Carl-Zeiss-Optikkolloquium findet am Dienstag, dem 14. November 2017, um 15.30 Uhr im Besucherzentrum/Innovationsraum der Carl Zeiss AG statt.

Herr Dr. Bernd Doerband, Hochschule Aalen, spricht zum Thema

"Eine Kaeseglocke aus purem Gold - Realitaetsnahe Optiksimulation".

Weitere Informationen unter: .pdf

XII International Symposium on Emerging and Industrial TI DLP® Technology Applications

The 12th International Symposium on Emerging and Industrial TI DLP® Technology Applications will be held at Congress Park CPH in Hanau (near Frankfurt, Germany) on November 9, 2017.
The DLP Symposium is the established platform that aims to promote the dialogue and discussion between engineers, researchers, users and manufacturers/distributors in the field of innovative advanced light control optical solutions that can serve new markets.
The event is jointly organized by OpSys Project Consulting and the photonics innovation network Optence e.V.

The event is supported by the Gold Sponsor Texas Instruments and the Silver Sponsors In-Vision Digital Imaging GmbH and Visitech Engineering GmbH.

Further information: http://www.dlp-symposium.com/
CALL FOR PRESENTATIONS
DLP chips and associated development platforms are enabling many exciting new systems and applications beyond traditional display technologies. By bringing together scientists, technologists, and developers, the goal of this conference is to highlight new and interesting means of applying DLP technology to end applications within these emerging markets:
 

Topics of interest include, but are not limited to:

http://www.ti.com/corp/graphics/spacer.gif

  3D Machine Vision (AOI, PCB quality inspection, robotics vision, factory automation, dental scanning, medical imaging and biometrics)
  3D printing (rapid prototyping, direct manufacturing, and tooling & casting)
  Spectroscopy (oil & gas analysis, food & drug inspection, water & air quality, and chemical & material identification)
  Lithography (printed circuit boards, flat panels, computer-to-plate printing, and laser marking)
 
  DLP Pico™ Video and Data Display (including smartphones & tablets, pico projectors, wearable displays, smart home displays, digital signage, and mobile smart TVs)
 
  Technical aspects on subsystems and components comprised in DLP Systems (including light sources, optics, electronics, new product introductions)

Why submit a paper?
Get a large impact in the advanced light control community: Some 120 attendees and contributors from all over Europe, USA and Asia made the DLP Symposium a huge success in 2015!

Please submit your contribution prior to August 15, 2017

to OpSys Project Consulting | Alfred Jacobsen | office@opsysconsult.com

 

466. JENAer Carl-Zeiss-Optikkolloquium

Das 466. JENAer Carl-Zeiss-Optikkolloquium findet am Dienstag, dem 17. Oktober 2017, um 15.30 Uhr im Besucherzentrum/Innovationsraum der Carl Zeiss AG.

Herr Dr. Andreas Hermerschmidt, HOLOEYE Photonics AG, Berlin-Adlershof, spricht zum Thema

"Fluessigkristallbasierte Lichtmodulatoren".

Weiteres hier: .pdf

 

Seiten