Information zur 121. DGaO-Jahrestagung 2020

Fr, 13.03.2020

Liebe DGaO Mitglieder und Interessenten an der Jahrestagung 2020 in Bremen, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Sie alle haben sicherlich Kenntnis von den Verwerfungen in allen Bereichen unserer Gesellschaft, die derzeit durch die Corona-Epidemie verursacht werden. Einige von Ihnen haben in diesem Zusammenhang sicher auch schon an unsere Jahrestagung im Juni gedacht. An dieser Stelle möchte ich Ihnen versichern, dass wir im Kreise des Vorstandes der DGaO die Lage genau beobachten und in enger Abstimmung mit dem Tagungsgeschäftsführer, Prof. Bergmann, alle Vorbereitungen dafür treffen, um zur gegebenen Zeit im Sinne der DGaO die richtigen Schritte und Maßnahmen ergreifen zu können.
Zum jetzigen Zeitpunkt halten wir es für zu früh um eine finale Entscheidung zu treffen. Wir werden daher mit der Planung und Vorbereitung voranschreiten, ohne jedoch allzu große finanzielle Verpflichtungen und Risiken einzugehen.
Aus diesem Grunde haben wir z.B. auch den Tagungsband derzeit zwar im Layout im Wesentlichen fertiggestellt. Mit dem Druck und Versand werden wir jedoch warten bis die finale Entscheidung zur Durchführung der Tagung gefallen ist.
Die Tagungsanmeldung ist weiterhin über die Website möglich. Rechnungen über die Tagungsgebühr und sonstige Veranstaltungen werden jedoch erst verschickt und fällig, wenn klar ist, dass die Tagung stattfindet. Da Sie somit mit einer Tagungsanmeldung keinerlei finanzielles Risiko eingehen, können Sie uns durch eine frühzeitige Anmeldung möglichst in den nächsten Wochen einen Anhaltspunkt geben, wie viele Teilnehmer wir erwarten könnten. Eine Unwägbarkeit ist natürlich, dass unabhängig vom weiteren Verlauf der Epidemie aufgrund der eingetretenen Verunsicherung die Tagungsteilnahme substantiell leidet.
Der Vorstand der DGaO steht in ständigem Kontakt und Austausch über die aktuellen Entwicklungen. Falls sich vorher keine dramatischen Änderungen ergeben, werden wir im Laufe des April final über die Durchführung der Tagung entscheiden.

Bleiben Sie gesund und behalten Sie einen kühlen Kopf.
Herzlichst Ihr
Stefan Sinzinger

13. März 2020