Dr. Silke Wolff

Dr. Silke Wolff

SCHOTT AG
Hattenbergstr. 10
55122 Mainz,  Germany

Telefon: 
+49- (0)6131 - 66 2750

Dr. Silke Wolff, geboren (1969) und aufgewachsen im Bergischen Land in NRW, studierte von 1989 bis 1994 Chemie an der Bergischen Universität Wuppertal. Sie promovierte 1998 dort im Bereich atmosphärischer Spurenstoffe und Spurenstoffanalytik bei Prof. Dr. Siegmar Gäb.

1997 trat sie in die Schott AG ein.
Bis 2009 arbeitete sie als Referentin für Glasentwicklung in der zentralen Einheit für Materialentwicklung. Ihre Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte lagen im Bereich innovativer optischer Gläser, mit Fokus auf markt- und kundenbezogener Materialentwicklung, Anwendung, Optimierung von Produktionsprozessen und Patentschutz.
Bis 2011 bearbeitete und koordinierte sie, in der Funktion als Senior Scientist Optical Glass & Properties, Themen und Projekte zu außergewöhnlichen optischen Eigenschaften (KzFS, LgK, lowK, u.w.), der Eignung zum Warmumformen oder zur Präzisionsheißformgebung, sowie der Umweltverträglichkeit der optischen Glasfamilien.
Diese Erfahrungen führten 2011 zu einer Fokusverschiebung in Richtung von KnowHow-Schutz und Intellectual Properties. Als Senior Scientist Patentstrategie Materialien re-strukturierte sie bis 2015 die patentrechtliche Arbeit in der Materialentwicklung mit dem Ziel strategisch pro-aktive IP-Arbeit.
Die Neustrukturierung (2015/16) und Umsetzung der Material- & Produkt-Compliance seit 2016 als Global Expert Material Compliance bildete die konsequente Fortführung der Fokussierung auf die rechtlichen Materialaspekte. Aktuelle Schlagworte in diesem Bereich sind u.a. risk assessment of glass & frit, EHS, supply chain security, EU-/intern. RoHS/2, EU/intern. REACh, EU-/US-conflict minerals, US-TSCA, US-CalProp65.

Frau Dr. Wolff ist DGaO-Mitglied seit 1998 und versteht sich hier als Berater zwischen Material, Applikation und Recht. Auf der 120. DGaO-Jahrestagung 2019 wurde sie als Beisitzerin in den Vorstand gewählt.

Zudem ist sie aktiv in den europäischen Glasgremien Bundesverband Glas (BV-Gas), European Special Glass Alliance (ESGA) und Glass Alliance Europe (GAE).