DGaO-Nachwuchspreis verliehen

Fr, 15.06.2018
Bild: von links nach rechts: Prof. Dr. Andreas Heinrich (Vorsitzender Preiskomitee); Dr. Stefan Heist; Prof. Dr. Jürgen Czarske (in Vertretung für Herrn Dirk Schubert); Prof. Dr. Stefan Sinzinger (Vorstandsvorsitzender DGaO)

Auf der Jahrestagung 2018 in Aalen wurde wiederum der DGaO-Nachwuchspreis für die jeweils beste Dissertation und Diplomarbeit des Jahres 2017 an einer Forschungseinrichtung im deutschsprachigen Raum im Bereich der angewandten Optik verliehen.

Die Auszeichnung für die beste Diplomarbeit 2017 ging an Herrn Dirk Schubert. Seine Diplomarbeit trägt den Titel: „Untersuchung der Amplituden- und Phasenmodulation durch kohärente Faserbündel“.  Herr Schubert hat seine Arbeit an der Technischen Universität Dresden, Institut für Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik, unter der Betreuung von Herrn Prof. Dr. Jürgen Czarske angefertigt.

Die Auszeichnung für die beste Dissertation 2017 ging an Herrn Dr. Stefan Heist. Seine Dissertation trägt den Titel „Hochgeschwindigkeits-3D-Formvermessung mittels aperiodischer Sinus-Muster“ und wurde an der Friedrich Schiller Universität Jena unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Tünnermann und Prof. Dr. Gunther Notni angefertigt.

Die außergewöhnlichen Arbeiten wurden auf der Jahrestagung in Aalen präsentiert. Die Auszeichnung ist verbunden mit einem Preisgeld von 1000 € (Doktorarbeit) und 500 € (Diplomarbeit). Die Gewinner erhalten zusätzlich eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft in der DGaO.