484. JENAer Optikkolloquium

Das 484. JENAer Optikkolloquium ∙mit dem Thema

Ultrathin materials and nano-structured optical surfaces for industrial applications

findet am Dienstag, 16.2.2021 um 17:00 – 19:00 Uhr aufgrund der aktuellen Situation online statt.
Um Anmeldung wird gebeten.

ZUM THEMA

Prof. Dr. Valerio Pruneri wird einen Überblick über die Aktivitäten der Gruppe geben, die sich auf die Entwicklung der nächsten Generation transparenter optischer Oberflächen unter Verwendung von ultradünnen Metallen, Graphen und monolithisch integrierten Nanostrukturen konzentriert, was zu überlegenen transparenten Leitern, Antireflexion, Materieabweisung und antimikrobiellen Eigenschaften führt. Bei Großunternehmen wurden die Oberflächen in verschiedenen Anwendungen eingesetzt, darunter Displays, EUV-Lithografie, Biosensorik, elektrooptische Modulatoren und 3-D-Druck. Prof. Dr. Pruneri erwähnt auch drei Spin-Off-Projekte zu verschiedenen Themen: Quanten-Zufallszahlengeneratoren für Sicherheit und High-Performance-Computing, Quantenkryptographie-Systeme und Bildzytometer für den Nachweis von Mikroorganismen im Wasser.

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://optonet-jena.de/events/484-jenaer-optikkolloquium-ultrathin-materials-and-nano-structured-optical-surfaces-for-industria...

Das JENAer Optikkolloquium wird unterstützt von: Carl Zeiss AG, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik, Friedrich-Schiller-Universität Jena, JENOPTIK AG, Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V. Veranstalter ist OptoNet e.V.