474. JENAer Optikkolloquium

Das 474. JENAer Optikkolloquium »Bildgebung und Spektroskopie mit Photonenpaaren«
findet am 15.1.2019 | 17:00 – 19:00 Uhr im Abbe Center of Photonics | Albert-Einstein-Str. 6 | Jena statt.

ZUM THEMA 
Photonenpaare, Lichtzustände, welche genau zwei Photonen enthalten, sind eine wichtige Grundlage für Anwendungen der Quantenoptik. Durch Nutzung der nichtklassischen Korrelation oder Verschränkung der Photonen eines Paares können, neben den bekannten Anwendungen Quantenverschlüsselung und Quantencomputing, auch neuartige bildgebende und spektroskopische Messverfahren realisiert werden. Im Vortrag werden die für derartige Verfahren relevanten Grundlagen der Quantenoptik kurz skizziert und verschiedene darauf aufbauende Abbildungs- bzw. Spektroskopietechniken dargestellt. Dabei wird insbesondere auf die spezifischen Unterschiede zu derartigen Verfahren mit klassischem Licht eingegangen. Außerdem werden mögliche Anwendungsszenarien sowie die dafür notwendigen weiteren technologischen Entwicklungen skizziert. 

DER REFERENT
Dr. Frank Setzpfandt studierte Physik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU), wo er im Jahr 2012 zur nichtlinearen integrierten Optik promovierte. Nach einem Auslandsaufenthalt an der Australian National University Canberra kehrte er 2015 nach Jena zurück und begann, zu Fragestellungen der Quantenoptik mit Schwerpunkt in der Photonenpaarerzeugung zu forschen. Seit 2018 ist er Leiter einer Nachwuchsgruppe für Quantenbildgebung am Institut für Angewandte Physik der FSU.

ORGANISATION
Das JENAer Optikkolloquium wird unterstützt von: Carl Zeiss AG, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik, Friedrich-Schiller-Universität Jena, JENOPTIK AG, Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V. Veranstalter ist OptoNet e.V.

Weitere Informationen: https://www.optonet-jena.de/veranstaltungen/veranstaltungen-details/event/474-jenaer-optikkolloquium-817/