Nachruf zu Dr. Frank Höller

Die Deutsche Gesellschaft für angewandte Optik trauert um Dr. Frank Höller.

Als ehemaliger Vorstandsvorsitzender (2012-2016), „Past President“ (seit 2016), Schatzmeister (2010-2012), langjähriges Mitglied des Vorstandes (seit 2010), Vorsitzender des Programmkomitees vieler Jahrestagungen und vor allem engagiertes Mitglied (seit 2008) hat Frank Höller die DGaO intensiv geprägt und aktiv mitgestaltet.

Seinem herausragenden Engagement ist es zu verdanken, dass sich die Gesellschaft in den vergangenen Dekaden neu aufstellen konnte und mit neuem Schwung ihre Aufgaben als Brückenbauer zwischen Industrie und Wissenschaft im Bereich der angewandten Optik erfolgreich wahrnehmen kann. Als Initiator des Young Scientist Award der DGaO hat er wichtige Impulse für die Nachwuchsarbeit im Bereich der angewandten Optik gesetzt.

Klares strategisches Denken, Handeln und Kommunizieren waren dabei allgegenwärtige Markenzeichen von Frank Höller. Mit seinem Engagement z.B. als Vice President in der „International Commission for Optics“ (ICO) und in der „International Union of Pure and Applied Physics“ (IUPAP) hat er außerdem den Brückenkopf in die internationale Wissenschafts-Community ausgebildet und die internationale Vernetzung gefördert. Trotz seines neuen zeit- und arbeitsaufwendigen beruflichen Engagements bei dem jungen Unternehmen „Scantinel Photonics“ engagierte sich Frank Höller auch in den vergangenen Jahren als Past President weiter intensiv für die DGaO, z.B. durch wichtige Beiträge zur Diskussion über die überarbeitete Vereinssatzung. Mit seinem Wirken insgesamt hat er bleibende Spuren in der DGaO und weit darüber hinaus hinterlassen.
Neben all diesen herausragenden beruflichen Leistungen und Aktivitäten für die DGaO wird uns nach dem plötzlichen unerwarteten Tod von Frank Höller jedoch eines in erster Linie fehlen: ein liebgewonnener Kollege und Freund. Sein nüchterner und trotzdem humorvoller Blick auf die Welt und die Gesellschaft mit stets wachem Geist und kritischer Analytik war immer in besonderer Weise bereichernd und gleichzeitig herausfordernd.

Unser Mitgefühl gilt der Familie von Frank Höller, insbesondere seiner Frau und seiner Tochter mit ihren Familien. Wir wünschen ihnen viel Kraft dabei, diesen schweren Verlust zu verarbeiten.

Stefan Sinzinger
im Namen des Vorstandes und aller Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für angewandte Optik