Was ist die DGaO, was will die DGaO, was tut die DGaO?

Die Deutsche Gesellschaft für angewandte Optik hat sich als eingetragener Verein der gemeinnützigen Förderung der angewandten Optik verpflichtet. Die Gesellschaft wurde 1923 gegründet (s. u.). Das Ziel der DGaO ist die Weiterentwicklung der angewandten Optik. Dazu arbeiten aktiv tätige aber auch ehemalige Vertreter, Spezialisten und Freunde dieser Wissenschaft zusammen. Neben der Jahrestagung werden die Ziele der DGaO durch weitere Aktivitäten verfolgt:
Förderung von Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet der angewandten Optik

Bearbeitung besonders aktueller Aufgaben in DGaO -Arbeitskreisen

Vermittlung von Kontakten und Jobs

Sponsoring herausragender internationaler Tagungen mit dem Namen der DGaO

Weltweite Kontakte mit anderen wissenschaftlichen Vereinigungen

Aktuell verfügt die DGaO über etwa 600 persönliche Mitglieder und 50 korporative Mitglieder. Der Trend ist weiter steigend und zeigt damit die Attraktivität der DGaO und den Wunsch ihrer Mitglieder, sich weiterhin auszutauschen. Hierfür bietet die Jahrestagung eine hervorragende Möglichkeit, sich zu informieren und weiterzubilden. Mit einem umfangreichen und anspruchsvollen Vortrags- und Posterprogramm hat diese regelmäßige Veranstaltung nicht nur hohe nationale sondern auch internationale Bedeutung. Zur Stärkung der internationalen Zusammenarbeit werden einzelne Jahrestagungen auch im benachbarten Ausland durchgeführt, in Kooperation mit den dort aktiven Optik-Gesellschaften. Neben den Vorträgen bieten die Poster besonders für junge Wissenschaftler eine gute Möglichkeit, sich zu präsentieren. Die drei besten Poster werden auf der jeweiligen Tagung prämiert.

Die DGaO hat maßgeblich mitgearbeitet an der Deutschen Agenda "Optische Technologien für das 21. Jahrhundert". Hierin wurden für das Bundesministerium für Bildung und Forschung Handlungsempfehlungen für vordringliche Maßnahmen zur Förderung dieser Technologien abgeleitet, die heute in vielen Förderprojekten umgesetzt werden – wie zum Beispiel im Rahmen des aktuellen BMBF-Förderprogramms „Photonik Forschung Deutschland – Licht mit Zukunft“. Die DGaO hat dabei die aktuellen Entwicklungsschwerpunkte identifiziert und Anwendungsfelder benannt. Hieraus ergaben sich dann auch entsprechende Schwerpunkte für die Jahrestagungen sowie die Gründung verschiedener DGaO –Arbeitskreise, in denen nachhaltig wichtige Themen bearbeitet wurden.