Reinhart Koselleck Projekt für Prof. Dr. Jürgen Czarske

Mi, 23.07.2014
Prof. Dr. Jürgen Czarske

Prof. Dr. Jürgen Czarske (TU Dresden) wurde am 15.7.2014 durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) mit einem Reinhart Koselleck–Projekt zum Thema „Adaptive Lasersysteme mit Wellenfrontregelung und Phasenkonjugation für Strömungsmessungen bei Brechungsindexeffekten“ ausgezeichnet.
Das Projekt weist einen finanziellen Umfang von 1,2 Millionen € auf. Es sollen die systemischen Herausforderungen von adaptiven Lasermesstechniken grundlegend untersucht werden, um weltweit erstmals hochauflösende Strömungsmessungen auch bei einer gestörten Lichtausbreitung durch komplexe Brechungsindexfelder zu ermöglichen. Derartige Effekte sind beim Flimmern der Luft über einem heißen Straßenbelag oder in einem Abgasstrahl als auch bei einer Fata Morgana wohlbekannt. Die verfolgte Idee ist, die Störungen der Lichtausbreitung mit adaptiven optoelektronischen Komponenten zu korrigieren, womit grundsätzlich neuartige Messmöglichkeiten vorliegen. Hierauf aufbauend werden ein Fortschritt zur Energieeffizienz bzw. zum Umweltschutz in der Verfahrenstechnik und ein verbessertes Verständnis von biomedizinischen Strömungsvorgängen erwartet.