Prof. Dr. Cornelia Denz

Prof. Dr. Cornelia Denz

Universität Münster
- Nichtlineare Photonik -
Institut für Angewandte Physik
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Corrensstr. 2-4
D-48149 Münster / Westfalen

Telefon: 
0251 / 83-335-17 (direkt)
0251 / 83-335-18 (Sekretariat)
Fax: 
0251 / 83-398-11

Prof. Dr. Cornelia Denz, geboren 1963 in Frankfurt am Main, studierte von 1982 -1988 Physik an der Technischen Universität Darmstadt. Sie schloss ihr Diplom am dortigen Institut für Angewandte Physik mit einer Arbeit über Zwei- und Vier-Wellen-Mischung in der nichtlinearen Optik ab. Im Rahmen Ihrer Promotion arbeitete sie von 1990-1991 am Institut d'Optique Théorique et Appliquèe in Orsay, Frankreich an nichtlinearen optischen Komponenten für neuronale Netze. Für die 1992 erstellte Dissertation erhielt sie 1993 den Lise-Meitner-Preis des Landes Hessen. Ab 1993 leitete sie am Institut für Angewandte Physik im Bereich Licht- und Teilchenoptik die Arbeitsgruppe "Photorefraktive Optik", deren Arbeitsschwerpunkte im Bereich der Anwendungen nichtlinearer Optik in der Datenspeicherung und Informationsverarbeitung lag. 1999 habilitierte sie sich mit einer Arbeit zur Strukturbildung in der nichtlinearen Optik. Für ihre in dieser Zeit entstandenen Arbeiten zur Bewegungsdetektion in der Mikroskopie erhielt sie den Wissenschaftspreis 1999 der Adolf-Messer-Stiftung. Seit 2001 ist Frau Denz Professorin, seit 2003 Lehrstuhlinhaberin des Lehrstuhls Angewandte Physik am Fachbereich Physik der Universität Münster und leitet die Arbeitsgruppe "Nichtlineare Photonik". Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe sind die nichtlineare Optik und deren Anwendungen Datenspeicherung, Informationsverarbeitung und Telekommunikation, wobei nichtlineare Phänomene wie optische Solitonen oder raum-zeitliche Musterbildung eine besondere Rolle innehaben. Seit August 2004 ist sie geschäftsführende Direktorin des Instituts für Angewandte Physik.

Frau Denz ist seit 1990 Mitglied der DGaO, sowie langjähriges Mitglied der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, der European Optical Society und der Optical Society of America. Desweiteren ist sie Vorsitzende der Arbeitsgruppe Photonik des Fachverbands Quantenoptik und Photonik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Mitglied im Vorstandsrat der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Mitglied des Editorial Boards von Optics Communications. Seit Juni 2004 ist sie als Vorstandsmitglied der DGaO für die Vertretung der DGaO in der European Optical Society zuständig.