Ernst Abbe – das unbekannte Genie

Verlag: 
dr. Bussert & Stadeler 2005
Autoren: 
Bernd Dörband, Henriette Müller
Details: 
480 Seiten, 214 s/w-Abb., Hardcover, geb., SU
Preis: 
24.90€
ISBN: 
3-932906-67-5

„Schwierig wird die Sache sein, sehr schwierig …“, kommentierte Ernst Abbes Freund Heinrich von Eggeling dessen Vorhaben, für seinen Firmennachlass eine zum Nutzen der Allgemeinheit geeignete rechtliche Form zu finden. Schwierig war das Leben und Schaffen Ernst Abbes von Anfang an: seine Kindheit in ärmsten Verhältnissen in Eisenach, finanzielle Nöte als Student und junger Dozent in Jena, Göttingen und Frankfurt. Schließlich kam dann doch der Erfolg: bahnbrechende Entwicklungen in den Optischen Werkstätten in Jena, die sich in Zusammenarbeit mit Carl Zeiss zu einem Großunternehmen entwickelten. Abbes ungeheurer Fleiß, überragende Intelligenz und ein geradliniger Charakter zeichneten seine Arbeit und sein wissenschaftliches Streben aus. Für seine Nachfolger hat er auf technischem, wissenschaftlichem und unternehmerischem Gebiet Maßstäbe gesetzt. Bernd Dörband und Henriette Müller folgen in ihrem Buch historischen und gegenwärtigen Spuren Ernst Abbes auf Spaziergängen durch die Städte Eisenach, Jena, Göttingen und Frankfurt am Main. Sie zeigen den Lebensweg des Unternehmers, Wissenschaftlers und Sozialreformers anhand der noch vorhandenen Wirkungsstätten und Gebäude sowie mit historischen und neuen Fotos auf. Als Physiker und Mitarbeiter der Firma Carl Zeiss zeichnen die Autoren ein einfühlsames Bild vom Leben Abbes, erklären und würdigen seine wissenschaftlichen Leistungen verständlich und angemessen.

Wir danken der Firma Qioptiq für diese Buchempfehlung.