DGaO-Nachwuchspreis erstmalig verliehen

Mi, 10.07.2013
Verleihung des DGaO-Nachwuchspreises auf der Jahrestagung 2013 in Braunschweig: (v.l.n.r.) Dr. Frank Höller (DGaO-Vorstandsvorsitzender), Dr. Joachim Fischer (Preisträger Dissertation), Falko Diebel (Preisträger Diplomarbeit), Dr. Bernd Dörband (Vorsitzender Preiskomitee).

Auf der Jahrestagung 2013 in Braunschweig wurde erstmalig der DGaO-Nachwuchspreis für die jeweils beste Dissertation und Masterarbeit (bzw. Diplomarbeit) des Jahres 2012 an einer Hochschule im deutschsprachigen Raum im Bereich der angewandten Optik verliehen.

Die Auszeichnung für die beste Diplom-/Masterarbeit 2012 ging an Herrn Falko Diebel. Seine Diplomarbeit trägt den Titel: „Nichtlineare Lichtpropagation in komplexen optisch induzierten photonischen Gittern“. Herr Diebel hat seine Arbeit an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Institut für Angewandte Physik, unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Cornelia Denz angefertigt.

Die Auszeichnung für die beste Dissertation 2012 ging an Herrn Joachim Fischer. Seine Dissertation trägt den Titel „Three-dimensional optical lithography beyond the diffraction limit“ und wurde am Karlsruher Institut für Technologie, Institut für Angewandte Physik, unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Wegener angefertigt.

Die außergewöhnlichen Arbeiten wurden auf der Jahrestagung in Braunschweig von den Gewinnern selbst präsentiert. Die Auszeichnung ist verbunden mit einem Preisgeld von 1000 € (Doktorarbeit) und 500 € (Masterarbeit). Die Gewinner erhalten zusätzlich eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft in der DGaO.